Webversion oder abmelden Die heutige Ausgabe der WFO NEWS wird Ihnen präsentiert von: Düsseldorf, 18.12.2014 Aufgekauft: In vorweihnachtlicher Stimmung hat die EnBW heute mit der BNetzA vor dem OLG Düsseldorf einen Vergleich geschlossen! Die EnBW hat das geplante Kraftwerk „Albatros“ erworben und den Eilantrag auf einstweiligen Rechtschutz zurückgenommen. Die BNetzA wird nun der EnBW für das Offshore Windkraftwerk Hohe See die beantragte Netzkapazität (450MW) zuweisen und die Branche darf sich erleichtert unter den Weihnachtsbaum begeben: Die überraschende Lösung bedeutet nämlich auch, dass die drohende Versteigerung der Netzanschlüsse des ersten Zuweisungsverfahrens der BnetzA nicht durchgeführt wird und die davon betroffenen Kraftwerke Riffgat (+5,4MW), Trianel II (+200MW), Borkum Riffgrund I (+20,4MW) und II (+100,8MW), Wikinger (+350MW) und Arkona (+385MW) nun endlich schriftlich die Netzkapazität zugewiesen bekommen. Ende gut alles gut!