Webversion oder abmelden Die heutige Ausgabe der WFO NEWS wird Ihnen präsentiert von: UK/BE/DK/DE/NL 29.10.-31.12.2014 Zum Abschluss des Jahres an dieser Stelle noch einmal gesammelte Neuigkeiten aus der Schiffswelt für den Bau und Betrieb von Offshore Windkraftwerke: UK, 19.12.2014, Statoil, Statkraft und Masdar unterzeichnen Vertrag mit dem norwegischen Unternehmen Esvagt für die Lieferung eines 83,7m langen Service Operation Vessel (SOV) für das Windkraftwerk Dudgeon (Inbetriebnahme 2017). Das DP 2 Schiff kann bis zu 60 Passagiere in 40 Kabinen unterbringen; es wird in Leirvik auf der Werft Havyard gebaut und soll ab August 2016 zur Verfügung stehen. BE, 18.12.2014, GeoSea beauftragt den Bau eines neuen Jack-up Schiffes mit dem Namen Apollo: Das Schiff wird in Kroatien auf der Uljanik Werft gebaut; es soll eine nutzbare Decksfläche von ca. 2000m2 und einen 800t Kran erhalten, die Beinlänge beträgt 88m. Im Frühjahr 2017 soll die Auslieferung erfolgen. DK, 01.12.2014, Tuco Marine Group gibt bekannt, zusammen mit den Firmen EffectShips International und Diab an einem neuen innovativen Schiffstyp zu arbeiten. Der 17m lange Prototyp soll ein sog, Air Supported Vessel (ASV) sein, das den Schiffskörperwiderstand durch Ausbildung eines Luftkissens zwischen Wasseroberfläche und Schiff stark absenkt. UK, 28.11.2014, CWind tauft CTV des Typs CTruk MOC 22 in Brightlingsea auf den Namen CWind Sword: Das Schiff wurde auf der britischen Werft CTruk gebaut und wird zukünftig für das Offshore Windkraftwerk Baltic 2 (EnBW) in der deutschen Ostsee eingesetzt. DE, 24.11.2014, In Cuxhaven wurde heute die Baltec A240, ein neues „offshore Taxi“ der Firma WP Offshore zu Wasser gelassen. Das Schiff mit einer Länge von 24m kann bis 24 Knoten schnell fahren und verfügt über eine Wellen kompensierende Plattform für den Überstieg auf die Turbinen. NL, 21.11.2014, 27 CTV des Typs FCS 2610 hat das niederländische Unternehmen Damen bereits ausgeliefert, weitere vier werden gerade gebaut. Nun bietet Damen ein neues Schiffskonzept an, dass eine „Walk to Work“ Lösung (Transfer Gangway) für den sicheren Überstieg vom Schiff auf die Turbinen beinhaltet. Das Schiff wird bis zu 30 Servicetechniker aufnehmen können. WFO News Leser gelangen hier zu einem eindrucksvollen Video. UK, 21.11.2014, Humber’s Werft MMS Ship Repair gründet Tochterunternehmen MMS Offshore Renewables: Die neue Gesellschaft soll zukünftig bis zu 6 neue CTV des Typs MMS Crusader betreiben. Die Katamarane erhalten die DNV Klassifizierung R1, die einen Betrieb bis zu 150 Meilen vor der Küste ermöglichen. BE, 18.11.2014, der belgische Offshore Service Anbieter GEOxyz erweitert seine Flotte um ein weiteres Schiff: Das Versorgungs- und Vermessungsschiff Geo Ocean 2 kann 23 Passagiere aufnehmen und mit messtechnischem Equipment und ROVs (Remote Operating Vehicle) aller Arten ausgestattet werden. DE, 12.11.2014, Deutscher Offshore Service Anbieter Opus Marine & Windfarmbase kooperiert mit MIR Maritime (einer Partnerschaft zwischen J&C Bachmann GmbH und der Schramm Group) um an Bord von 5 CTVs ein neues System mit dem Namen Motion Impact Recorder (MIR) einzusetzen. Das System zeichnet die Schiffsbewegungen während des Transfers und des Übersetzens von Personal auf. Hieraus können insbesondere die Kräfte bestimmt werden, die auf das boat landing der Turbine wirken. NL, 10.11.2014, Jack-up Schiff Aeolus von van Oord gewinnt Preis: Das in Hamburg von Sietas gebaute Spezialschiff erhält den Preis der Royal Association of Netherlands Shipowners (KVNR) für die Demonstrierung der Innovationskraft der maritimen Industrie. NL, 29.10.2014, Vroon Offshore Services (VOS) kündigt neues Offshore Service Vessel an: Das Schiff soll bis zu 60 Personen aufnehmen können und über 720m2 nutzbare Decksfläche verfügen, die u.a. für eine sog. Walk-to-Work (W2W) Lösung zum Übersetzen von Servicepersonal zu den Windturbinen verfügen soll. Das auf einem Design von KCM basierende Schiff soll ab Mitte 2015 zur Verfügung stehen.