Berlin, 09.06.2014 ,Einsicht: In einem vertraulichen Brief an Michael Fuchs, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Hubertus Heil, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion vom 3. Juni wirbt Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie offenbar auf Druck der Nordländer u.a. darum, die Degression im Basismodell im Jahr 2020 nicht wie bisher vorgeschlagen mit 1,0 Cent/kWh, sondern im derzeit stattfindenden parlamentarischen Verfahren der EEG Reformierung mit 0,5 Cent/kWh festzusetzen. WFO News berichtete am 8.4.2014 über die Absenkung 2020 um 1 Cent/kWh und die damit verbundene mangelnde Glaubwürdigkeit von Aussagen Sigmar Gabriels auf einer Pressekonferenz eine Woche früher. Das reformierte EEG soll Ende Juni vom Bundestag und Mittel Juli vom Bundesrat beschlossen werden. Die Inkraftsetzung ist weiterhin für den 1. August 2014 geplant. Den aktuell diskutierten Gesetzesentwurf finden WFO Leser hier. §26 und §48 behandeln die Vergütungssätze für Strom aus Windkraftwerken auf See.