Glasgow, 11.06.2014 Zum Beginn der Konferenz Global Offshore Wind 2014 in Glasgow veröffentlicht die Crown Estate gleich zwei Berichte: Im „Offshore Wind Operational Report“ werden u.a. erste Ergebnisse des britischen Projekts SPARTA (System Performance, Availability and Reliability Trend Analysis) vorgestellt. Die Datensammlung ist allerdings noch recht spärlich. Handfester ist da schon der zweite Report, in dem es um „lessons learned“ beim Design und Bau des Netzanschlusses von Offshore Windkraftwerken in UK geht. Sicherlich eine interessante Lektüre auch für deutsche Übertragungsnetzbetreiber. Die Berichte finden WFO News Leser hier und hier. Und zum Schluss noch eine interessante Neuigkeit aus der Schlacht um Alstom am Rande der Global Offshore Wind 2014: MHI hat heute bekannt gegeben, zusammen mit Siemens einen Vorschlag für die Übernahme von Alstom bis zum 16. Juni vorzulegen. Für die Windsparten der Konzerne sind dies verwirrende Nachrichten, MHI entwickelt derzeit die 7MW Turbine SeaAngel und hat ein Joint Venture mit Vestas. Siemens und Alstom haben bereits 6MW Turbinen am Start.