20.05.2014 WFO News heute mit vielen Neuigkeiten aus der Industrie: Prysman erhält von 50Hertz Zuschlag für 730 Mio. Vertrag für Design, Fertigung und Lieferung der Netzanschlusskabel für Cluster „westlich Adlergrund“ in der Ostsee. In dem Cluster werden mit HVAC Netzanschlüssen u.a. die Windkraftwerke Wikinger (Iberdrola, 350MW) und Arkona Becken Südost (E.ON, 400MW) zukünftig betrieben. Bilfinger bleibt Offshore Windenergie treu: Bilfinger sortiert seine Aktivitäten im Ingenieurbaugeschäft neu und wird sich von großen Teilen des Geschäftsfeld „Construction“ durch Verkauf verabschieden. Ausgenommen sind u.a. das Offshore Windenergiegeschäft, dass zukünftig dem Geschäftsfeld Power zugeordnet wird. Siemens unterzeichnet Dreijahresvertrag mit DBB Jack-Up Services für das neue Jack-Up Schiff Wind Server: Das Schiff wird derzeit auf der Werft Nordic Yards gebaut und soll zukünftig für die Windturbinenflotte von Siemens für Wartung- und Serviceeinsätze genutzt werden. Ein Datenblatt des Schiffes gibt es hier. HB Rentals, Spezialist für Unterkünfte auf See sichert Aufträge über 2 Mio. GBP für Kraftwerke Prinses Amalia und Borkum West 2: 69 Module mit rund 200 Schlafplätzen werden für Schiffe und Plattformen der genannten Kraftwerke ausgeliefert. Areva hat heute angekündigt ggf. das Wind Geschäft von Alstom zu übernehmen, da GE anscheinend weiterhin unwillig ist, in das Offshore Windgeschäft einzusteigen und die französische Regierung wohl dieses Geschäft auch lieber in franz. Hand sehen möchte. Allerdings scheint Areva’s CEO Luc Oursel noch nicht weiter über die Konsequenzen für das Produktportfolio nachgedacht zu haben. Und zu guter Letzt: Wer einmal zu heroischen Hymnen den Aufbau des 6MW Prototypen Haliade von Alstom im belgischen Kraftwerk Belwind verfolgen möchte, sollte sich dieses Video anschauen.