Bayreuth, 15.04.2014 Tennet vergibt BorWin3 an ein Konsortium: Siemens, Petrofac und Prysmian haben den Auftrag zum Bau des 900MW Netzanschlusses BorWin3 mit einem Investitionsvolumen von über 1 Milliarde Euro erhalten. Prysmian übernimmt die Lieferung und Verlegung der Kabel auf der rund 160km langen Strecke, davon 130km im Meer. Siemens wird die HGÜ Technologie für die Konverterplattform auf See liefern und den Bau der Konverterstation an Land verantworten, während Pertrofac Bau und Installation der seeseitigen Konverterplattform übernimmt. 2019 sei mit der Fertigstellung zu rechnen, so Tennet. Planungen gehen derzeit von einem Netzanschluss der Windkraftwerke „Hohe See“ (EnBW, 400 MW), Albatros I (50 MW, Strabag) und Albatros (345MW, Strabag) an BorWin3 aus. Ein Factsheet über alle Netzanschlüsse finden WFO News Leser hier.