USA, DE, UK, NO, 13.03.-19.03.2014 OFW News präsentiert heute wieder Fortschritte der weltweiten Projekte aus den letzten Tagen: USA, 13.03.2014, Cape Wind vergibt Kabelauftrag: Prysmian gewinnt den Auftrag zur Lieferung der Innerparkverkabelung und der Exportkabel für das 468MW Kraftwerk Cape Wind vor der Küste von Massachusetts. Caldwell Marine International mit Sitz in New Jersey wurde gleichzeitig mit der Verlegung aller Kabel beauftragt. USA, 17.03.2014, Klagen gegen Cape Wind abgewiesen: Gegen den Bau der 130 Siemens Turbinen gab es eine lange Liste von Einsprüchen, die nun fast sämtlich abgewiesen wurden. Lediglich eine finale Entscheidung zur möglichen Einwirkung des Kraftwerks auf Wale ist endgültig noch nicht abgeschlossen. DE, 13.03.2014, EEW erhält Auftrag von Bladt zur Lieferung von 97 XL Monopiles für Gode Wind 1 und 2: Bereits im November letzten Jahres hatte Bladt den Auftrag zur Fertigung und Lieferung von DONG gesichert. Während Bladt nun die Produktion der Transition Pieces im dänischen Aalborg übernimmt, wird EEW in Rostock die XL Monopiles für die Gründung der 6MW Siemens-Turbinen produzieren. DE, 18.03.2014, DONG tuned Riffgrund 1: Siemens liefert 4MW Turbinen, Rotordurchmesser bleibt bei 120m. Die Leistung des im Bau befindlichen Kraftwerks steigt damit um rund 10% auf 312MW. DONG wird eine weitere Innovation einführen: Eine der 78 Turbinen wird auf einem dreibeinigen Jacket Fundament durch sog. „sucction buckets“ (Becherfundamente) gegründet. Hiermit werden Schallemissionen bei der Gründung verhindert und ggf. zukünftig Kosten reduziert werden. Die Fördermittel in Höhe von rd. 7 Mio. € kommen dabei interessanterweise vom britischen Offshore Wind Accelerator Programm (UK Carbon Trust). SCO, 19.03.2014, Schottische Regierung erteilt Genehmigungen zum Bau von Windkraftwerken auf See: In Nachbarschaft zum realisierten Demovorhaben „Beatrice Field“ (2 x Senvion 5M) wurden heute die ersten kommerziellen Projekte in Schottland mit einer Gesamtleistung von 1.866MW genehmigt. Das geplante 750MW Kraftwerk Beatrice wird von SSE und Repsol entwickelt, das Vorhaben Moray wird von der portugiesischen EDP und Repsol vorangetrieben und eine Gesamtleistung von 1.116MW aufweisen. Und zum Schluß: Wer einmal glückliche Mitarbeiter sehen möchte, sollte einen Blick in den aktuell veröffentlichten Jahresreport des in Bergen ansässigen NORCOWE (Norwegian Centre for Offshore Wind Energy) werfen.