Hamburg, 07.03.2014 BSH veröffentlicht heute Bundesfachplan Offshore für die Ostsee: Es hat lange gedauert bis der Bundesfachplan 2013 für die Ostsee fertig geworden ist, dies ist sicherlich der Tatsache geschuldet, dass das BSH die Interessenslagen von vielen Parteien berücksichtigen musste. Für Planer und Investoren gibt es wohl keine Überraschungen mehr. Bis 2023 führt der Plan Netzanbindungsmaßnahmen mit einer Gesamtleistung von 1.168MW auf, die sich auf die drei Windkraftwerke „Kriegers Flak“ (im Bau, EnBW), Arkona Becken Süd Ost (E.ON) und Wikinger (Iberdrola) aufteilt. Der erweiterte Planungshorizont bis 2030 umfasst Anschlusskapazitäten bis zu 4.500MW. Positiv ist, dass in dem Plan bereits Vermaschungen untereinander und auch Trassen für den internationalen Austausch aufgeführt werden. Den kompletten Bundesfachplan gibt es als download hier.