Berlin, 24.02.2014 Internationale Leitlinie „Offshore Code of Practice“ soll Hilfestellung beim Risikomanagement während der Errichtungsphase von Offshore Windkraftwerken geben: Das European Wind Turbine Committee (EWTC), dessen Mitglieder sich aus europäischen Erst- und Rückversicherern zusammensetzt, hat im Jahre 2010 die Initiative „Offshore Code of Practice“ gegründet, die durch den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) und der Stiftung Offshore Windenergie unterstützt wird. Im Frühjahr/Sommer 2014 wird der nach der Initiative benannte Offshore Code of Practice (OCoP) erstmalig über den GDV herausgegeben. Derzeit befindet sich der Entwurf des OCoP in der Konsultationsphase (Verbändeanhörung). Den Entwurf gibt es für Offshore Wind News Leser hier. Änderungen des sehr versicherungslastigen Entwurfs können über die Verbände (bspw. Offshore Wind Stiftung) noch eingebracht werden.